Volksinitiative zurückgezogen

10. Januar 2018, 00:00

Bankgeheimnis Die Initiative «Ja zum Schutz der Privatsphäre» kommt nicht vors Volk. Gestern hat das Komitee um den Zürcher SVP-Nationalrat Thomas Matter bekannt gegeben, dass die 2014 eingereichte Initiative zurückgezogen wird. Im Inland sei das Hauptziel mit der Erhaltung des Bankkundengeheimnisses erreicht, so Matter. Gegenüber dem Ausland ist dieser Schutz seit Einführung des automatischen Informationsaustauschs Geschichte.

Die gleichen Schritte hätten auch im Inland gedroht, darum sei die Initiative nötig gewesen, sagte CVP-Präsident Gerhard Pfister, Co-Präsident des Initiativkomitees. (sda)


Anzeige: