Top News

Neue Waffenruhe für den Jemen

UNO BELGIEN SYRIEN TERRORISMUS ⋅
19. Oktober 2016, 00:00

UNO Die UNO hat eine neue Waffenruhe im jemenitischen Bürgerkrieg angekündigt. Ab heute Abend 23.59 Uhr (22.59 MESZ) würden die Waffen schweigen, teilte der UNO-Sonderbeauftragte für den Jemen, Ismail Ould Sheikh Ahmed, mit. Die Waffenruhe soll zunächst für 72 Stunden mit der Option auf Verlängerung gelten. (sda.)

Charles Michel übersteht Abstimmung

Belgien Der belgische Ministerpräsident Charles Michel hat eine Vertrauensabstimmung im Parlament überstanden. Für die Mitte-rechts-Regierung stimmten 81 Abgeordnete, 62 Parlamentarier versagten ihr das Vertrauen. (sda.)

Feuerpause für Aleppo

Syrien Russland und Syrien haben die Luftangriffe auf den von Rebellen gehaltenen Ostteil Aleppos zwei Tage vor der angekündigten Feuerpause eingestellt. Dies gebe Gelegenheit, Korridore vorzubereiten, über die Zivilisten und Aufständische die umkämpfte Stadt verlassen könnten, sagte der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu. (sda.)

Bundesanwaltschaft stellt Verfahren ein

Terrorismus Die Bundesanwaltschaft hat die Verfahren gegen zwei im Dezember in Genf unter Terrorverdacht verhaftete Syrer eingestellt. Sie wurden mit 11 000 respektive 12 500 Franken für die je 50-tägige Untersuchungshaft entschädigt. Der «Tages-Anzeiger» berichtete über die beiden Entscheide. Die Verdachtsmomente gegen die beiden Syrer konnten nicht erhärtet werden. (sda.)


Leserkommentare

Anzeige: