Top News

Studenten protestieren gegen Gebühren

SÜDAFRIKA NIGERIA GRIECHENLAND LITAUEN ⋅

11. Oktober 2016, 00:00

Südafrika Bei Studentenprotesten gegen Studiengebühren ist es in Südafrika zu Ausschreitungen gekommen. Mehrere hundert Studenten hätten Sicherheitskräfte in Johannesburg mit Steinen beworfen, teilte die Witwatersrand-Universität gestern mit. Die Polizei habe daraufhin Tränengas, Rauchgranaten und Wasserkanonen eingesetzt. (sda.)

Richter unter Korruptionsverdacht

Nigeria Bei einer landesweiten Razzia sind in Nigeria sieben Richter wegen des Verdachts auf Korruption festgenommen worden. Gleichzeitig habe die Geheimpolizei Hunderttausende Dollar in bar und Sachwerten sichergestellt, verlautete am Sonntag aus Sicherheitskreisen. (sda.)

Flüchtlingskinder mit erstem Schultag

Griechenland Für rund 1500 Flüchtlingskinder hat gestern in Griechenland erstmals die Schulglocke geläutet. Ziel des griechischen Bildungsministers Nikos Filis ist es, bis Ende Oktober allen mehr als 20000 minderjährigen Flüchtlingen des Landes den Schulbesuch zu ermöglichen. (sda.)

Sozialdemokraten verlieren die Macht

Litauen In Litauen deutet sich ein Machtwechsel an. Bei der ersten Runde der Parlamentswahlen hat sich nach vorläufigen Ergebnissen das Oppositionslager gegen die seit 2012 regierenden Sozialdemokraten durchgesetzt. Wegen der Unzufriedenheit der Bürger mit der Sozialpolitik und Korruptionsskandalen vor der Wahl musste die Koalition von Regierungschef Algirdas Butkevicius am Sonntag deutliche Stimmenverluste hinnehmen. (sda.)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: