Hörbar

Intensiv, wuchtig und theatral

19. Januar 2017, 00:00

Scratches:

Before Beyond (Czar of Crickets)

Scratches, der Name der vierköpfigen Basler Band, scheint im Bezug auf die kratzige Stimme von Sängerin Sarah-Maria Bürgin erst einmal naheliegend. Mit kratzig im Sinne von tief schürfend lässt sich aber auch der gesamte Sound beschreiben, der intensiv, wuchtig, theatral klingt. Und wunderschön, «Beautiful», wie die Basler Band mit ihrer gleichnamigen Single bereits bewiesen hat. Scratches leben natürlich von der Stimme ihrer Frontfrau, die in der Schweizer Musikszene ihresgleichen sucht. Einzigartig ist aber auch das Ausloten, das In-die-Länge-und-Breite-Ziehen von Klangbildern und Stimmungen. «Before Beyond» ist gefühlsstarker Sound – und grosses Kino. (sda)

The Flaming Lips:

Oczy Mlody (Rough Trade/Muve)

Furchtbar bunt und furchtbar gut

Ein Drogentrip fühlt sich vermutlich ein bisschen so an wie «Oczy Mlody». Das ist furchtbar bunt, furchtbar viel, furchtbar wirr. Es wummert, wuchert, firpt und fiept. Immer wenn eine Melodie sich ins Ohr geschlichen hat, wird sie sofort von einem neuen Reiz überdeckt. Klingt merkwürdig? Hey, das sind die Flaming Lips. Die waren immer so. Und sie sind gut im Merkwürdigsein. (mg)


Leserkommentare

Anzeige: