Laura Bütler auf dem Podest

21. März 2017, 00:00

Langlauf Am Wochenende standen über 400 Nachwuchscracks am Start der Helvetia Nordic Games in Rona bei Savognin. Der Abschluss der nationalen Helvetia Nordic Trophy stand auf dem Programm. Aufgrund des samstäglichen Regens und der warmen Temperaturen waren die Athleten gefordert, meisterten aber gemäss dem lokalen OK die Aufgabe mit Bravour.

Auch die Nordisch-Clubs des Zentralschweizer Schneesportverbands (ZSSV) waren mit einer grossen Delegation ins Bündnerland gereist. Am Samstag stand ein Wettkampf mit herausfordernden Elementen auf dem ­Programm. Nach dem Start folgt beispielsweise ein Steilhang und direkt anschliessend eine 90-Grad-Kurve. Am Folgetag bildete ein Distanzrennen mit Massenstart den Abschluss der Helvetia Nordic Games.

«Motivation für die nächste Saison»

Vor allem in den jüngeren Jahrgängen resultierten für die Zentralschweizer Delegation einige Podestplätze und Kategoriensiege (siehe Ranglistenauszug). In der ältesten Kategorie gelang einzig der Engelbergerin Laura Bütler beim samstäglichen XCX-Rennen als Zweite der Sprung auf das begehrte Podest. Am Sonntag wurde die bald 16-jährige Obwaldnerin Fünfte. Für Bütler ein versöhnlicher Saisonabschluss: «Es war ein super Anlass mit einer anspruchsvollen Strecke und schwierigen Verhältnissen. Da es in den letzten Rennen nicht mehr so gut gelaufen ist, waren die Nordic Games für mich eine grosse Erleichterung und Motivation für die nächste Saison.» (rb)

Rona (GR). Helvetia Nordic Games. Zentralschweizer Podestplätze. XCX-Wettkampf. Knaben. U10: 2. Marco Lauber (Horw). – U12: 3. Janik Joos (Horw). – Mädchen. U16: 2. Laura Bütler (Engelberg).

Massenstart-Rennen. Mädchen. U8: 1. Carina Haas (Marbach). – Knaben. U9: 1. Marco Lauber (Horw), 3. Nico Briker (Unterschächen). – U12: 2. Silvan Lauber (Horw). 3. Julian Emmenegger (Flühli). – U13: 3. Sven Buholzer (Horw).

Rangliste unter: www.swiss-ski.ch


Leserkommentare

Anzeige: