Pfabe stehen Tür und Tor offen

15. November 2016, 00:00

Tischtennis Mit lediglich noch 75 Teilnehmern verzeichnet das 1994 eingeführte Ranglistenturnier des Tischtennisverbandes Innerschweiz (TTVI) einen Tiefpunkt. Eine Vielzahl von ausbildungs- oder verletzungsbedingten, ad hoc getroffenen zusätzlichen Absenzen führte in den beiden Startrunden der 22. RLT-Auflage zu grotesken Situationen, von denen selbst das Elitefeld (1. Division) nicht verschont wurde.

Weil von den letztjährigen Top Ten der Schlussrangliste gleich fünf Spieler – Dario Meyer, Michael Frass, Henrik Stolz, Mario Gödel und Armin Gähwiler – auf eine Teilnahme verzichteten, stehen David Pfabe Tür und Tor zu einem neuerlichen Gesamterfolg offen. Mit den fünf in den Jahren 2010, 2011, 2013, 2014 und 2016 errungenen Siegen ist Rapid Luzerns Cheftrainer bereits mit Abstand RLT-Rekordsieger vor Michael Frass, der es auf drei Siege brachte.

Dass Pfabe bisher alle Einzel ohne Satzverlust beendete, überrascht angesichts der bunten, von der Mittelklasse gespiesenen Gegnerschaft nicht. Daran dürfte sich auch im weiteren Verlauf des Saisonwettbewerbes kaum etwas ändern. (fm.)

Innerschweizer Ranglistenturnier, 2. Runde. 1. Division: 1. David Pfabe (A19, Rapid Luzern) 4 Siege. 2. André Huber (B11, Schenkon) 3. 3. Matthias Marro (C8, Kriens) 1. 4. Luca Arnet (C10, Rapid Luzern) 1. 5. ­Romana Förstel (B12, Rapid Luzern) 1. 6. Abwesend: Bart Van Weezenbeek (B11, Reussbühl) 0. – Pfabe s. Huber 3:0 (7,7,0). Pfabe s. Marro 3:0 (7,6,10). Pfabe s. Arnet 3:0 (9,0,4). Pfabe s. Förstel 3:0 (8,8,8). – Huber s. ­Marro 3:1 (8,-9,8,6). Huber s. Arnet 3:1 (-6,11,11,6). Huber s. Förstel 3:0 (11,2,8). – Marro s. Förstel 3:0 (8,7,5). – Arnet s. Marro 3:1 (6,4,-4,6). – Förstel s. Arnet 3:2 (9,-6,11,-8,8).

2. Division. Gruppe 1: 1. Egon Lang (C10, Rothenburg) 3 Siege. 2. Ramona Sperr (B12, Baar) 2. 3. Ruben Häfeli (C9, Rapid Luzern) 1. 4. Zoran Ait Malek (C7, Rapid Luzern) 0. Abwesend: Dario Meyer (A16, Rapid Luzern) und Sascha Michael Bruchhäuser (C7, Reussbühl). – Gruppe 2: 1. Ben Schmidli (C7, Rapid Luzern) 3 Siege. 2. Jason Zibung (B11, Rapid Luzern) 2. 3. Marco Habermacher (C10, Reussbühl) 1. 4. Thomas Conrad (C6, Schenkon) 0. Abwesend: Martin Furrer (B15, Kriens) und Begnad Cerovac (C10, Baar).


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: