«Siege in diesem Verbund sind das Schönste»

KARATE ⋅ Das Krienser Kata-Team Taisho mit Michael Rüegg, Michael Unternährer und Marco Jost holt Gold in der Elitekategorie. «Dieser Titel bedeutet uns enorm viel», betont Trainerlegende Toni Romano.

22. November 2016, 00:00

Ja, er bedeutet viel, dieser Triumph im Kata-Team-Wettkampf, dem ersten notabene in der Vereinsgeschichte. Toni Romano gleist den Stellenwert dieser Goldmedaille euphorisch auf: «Es ist ein Highlight in meiner Trainerlaufbahn», sagt er, seit einigen Monaten Träger des 7. Dan im Karate und damit weltweit geadelt. Es sei aber auch ein korrekter Lohn für die grosse Arbeit, welche diese drei Kämpfer in den letzten Jahren geleistet hätten.

Es war eine Machtdemonstration des Innerschweizer Trios, aber verblüfft haben Michael Rüegg, die Leaderfigur im Team, Michael Unternährer und Marco Jost die nationale Karatefach­instanz kaum: «Wir waren ja mehr als einmal ganz nahe dran», erläutert Rüegg, der in Schwyz wohnhafte Gymnasiast. «Diesmal haben wir die Sache resolut und ohne Fehler durchgezogen.» Das Taisho-Siegertrio war, weil es schon im Frühjahr in Fribourg bei der Vorqualifikation starke Akzente gesetzt hatte, als Favorit in den Wettbewerb gestiegen: «Wir sind mit dieser Bürde locker umgegangen», lächelt Rüegg, «denn wir spürten alle drei, dass wir in Form sind, perfekt vorbereitet sind und gewinnen können – wenn uns nicht ein ärgerlicher Lapsus passiert.»

Das war nicht im Entferntesten der Fall. Die Schiedsrichtergilde entschied sich unisono für dass Taisho-Trio. Der grosse Sieg im Kata – eine hochstehende Demonstration spektakulärer Karatetechniken – war besiegelt. Teamvorreiter und auf der Matte stets der Fordernde, Rüegg (19), abseits des Wettkampfgeländes aber der besonnen Ruhige, Unternährer (17), der «junge Wolf» und Emotionenzünder, Jost, der ruhige Pol und das gute Gewissen der Equipe, stiegen in den nationalen Karateolymp. Rüegg: «Es ist einfach wunderbar. Ich liebe mein Team, Siege in diesem Verbund sind das Schönste.» Zeit, eine grosse und eigentlich verdiente Siegesparty steigen zu lassen, die hatte der Taisho-Verbund nicht, «es standen ja noch wichtige Einzelkämpfe an», berichtet Michael Rüegg, «und dann ging es nach Hause» – schlicht mit Kollegen und einer Cola anstossen. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben: «Am 17. und 18. Dezember halten wir im Vereinslokal Jahresrückblick», erklärt Toni Romano, «und dann werden wir diesen grossen Meisterstreich ganz sicher nochmals Revue passieren lassen.»

Olympia 2020 in Tokio im Visier

Doch Romanos Gedanken schweifen über die Nasenspitze hinaus, «Mister Karate» wälzt im Hinterkopf einen Vierjahresplan. Wissen muss man: Karate ist 2020 in Tokio olympisch – und die nächste ganz grosse Herausforderung für ihn, den weltweit anerkannten Trainer und Förderer: «Wir schielen natürlich nach Japan», gesteht er, «die drei Burschen haben die Qualität, sich für dieses höchste aller Ziele aufzudrängen. Genügend Motivation dürften Michael Rüegg, Michael Unternährer und Marco Jost am Wochenende in Liestal getankt haben.

Roland Bucher

regionalsport@luzernerzeitung.ch

Swiss Karare League. Liestal BL. Schweizer Meisterschaften. Mädchen U 14. Kata: 2. Alessia Lao. 3. Moira Dillier (beide Taisho Kriens). – Kumite. Über 49 kg: 3. Bürgisser Thyra (Sursee). – Jugend U 16. Kumite. Bis 54 kg: 3. Selin Bagderelli (Schötz/Wauwil). – Juniorinnen. U 18. Team Kata: 3. Taisho (Emma Dillier, Moira Dillier, Alessia Lao). – Kumite. Bis 59 kg: 3. Sanne Dokter (Schötz/Wauwil). – Juniorinnen U 21. Kumite. Über 68 kg: 1. Fabienne Kaufmann (Sursee). – Elite. Über 18. Kumite. Über 68 kg: 2. Fabienne Kaufmann (Sursee)

Knaben U 14. Kata: 3. Marco Böhler (Sursee). – Kumite. Über 49 kg: 3. Flavio Maiorano (Taisho Kriens). – Jugend U 16. Kata: 3. Andrés Acevedo (Taisho). – Kumite. Bis 52 kg: 3. Andrés Acevedo. – Junioren U 18. Team Kata: 3. Taisho (Andrés Acevedo, Flavio Maiorano, Elio Romano). – Kumite. Bis 68 kg: 3. Michael Unternährer (Taihso). – Bis 76 kg: 3. Maurice Bucher (Schötz/Wauwil). – Junioren U 21. Kata: 3. Michael Rüegg (Taisho). – Kumite. Bis 75 kg: 3. Michael Rüegg. – Elite, über 18. Kata: 3. Michael Rüegg. – Team Kata: 1. Taisho (Marco Jost, Michael Rüegg, Michael Unternährer). – Kumite. Bis 75 kg: 2. Michael Rüegg.


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: