GC Sempachersee schafft Final

13. Juni 2017, 00:00

Golf Gutes, ehrgeiziges und motiviertes Juniorengolf zeigten die 85 Junioren der zwölf Golfklubs am Zentralschweizer Halbfinal des Migros Junior Major. Viel hohes Gras neben den Fairways der Golfanlage Oberkirch erforderte ein gerades und taktisches Spiel. In der ersten Gruppe setzten sich die Teams vom Golfclub Sempachersee und Goldenberg gegen Oberkirch, Lucerne, Engelberg und Lägern durch. In der zweiten Gruppe waren die Teams vom Golfclub Ennetsee und Wylihof nach allen ausgetragenen Partien punktgleich.

In einem spannenden Stechen vor viel Publikum fiel dann die Entscheidung. «Verlieren darf ich nicht, denn ich spiele für das Team», dachte sich Alessio Reo, als er zum Schwung ausholte im Playoff. Mit einem souveränen Par sicherte er seinem Team die Finalteilnahme. «Das ist die Belohnung für hartes, konsequentes Training des ganzen Teams», erklärte Giuseppe Reo, der Junioren-Captain des Golfclubs Sempachersee, stolz.

Wie nahe Erfolg und Niederlage zusammenliegen, mussten die Junioren vom Golfclub Ennetsee erleben. Zu gerne wären sie wie schon im letzten Jahr wieder im Final dabei gewesen. Doch der entsprechende Putt im Stechen fiel nicht, und das Team aus dem Kanton Zug musste sich mit dem zweiten Gruppenplatz zufriedengeben. (clh.)


Leserkommentare

Anzeige: