Gute Leistung beim Serienmeister

10. Oktober 2017, 00:00

Landhockey Am ersten Doppelspieltag machten das NLA-Männer-Team des Luzerner SC eine gute Falle. Im Schweizer Cup nahmen sie die Viertelfinal-Hürde am Samstag gegen den unterklassigen HC Wettingen souverän. Mit dem 8:0-Sieg sicherte sich die von Trainer Mathias Schaeben gecoachte Equipe den Einzug in die Final-4 vom kommenden Frühling souverän.

Der zweite Gang nach Wettingen am Sonntag brachte eine schwierigere Aufgabe: Serienmeister Rotweiss Wettingen wartete. Das defensive Taktikkonzept ging fast perfekt auf. Bis zur Nachspielzeit hielten die Luzerner mit einem starken Keeper Philipp Bühler dicht und führten sogar dank einem Reboundtreffer von Lars Küng mit 1:0. Doch eine Standardsituation brachte den Ausgleich für die Favoriten. Im Penalty-Shoot-out setzten sich diese daraufhin knapp mit 7:6 durch und sicherten sich so den Zusatzpunkt. Auf Luzerner Seite überwog der Ärger über die verpasste Chance. Wenn auch am nächsten Wochenende die Verteidigung der Luzerner wieder solide steht, dürften sich die beiden Genfer Mannschaften an ihr die Zähne ausbeissen.

Das NLA-Frauen-Team startete holprig in die Partie gegen die Grasshoppers. Mit vielen ungenauen Pässen machten sie sich das Leben zunächst schwer. Ab der achten Minute jedoch war der Bann gebrochen. Ganze zehn Treffer buchten die Frauen am Sonntag auf der heimischen Utenberg-Anlage. (pd)

Männer, NLA: Servette – Stade Lausanne 1:0. Grasshoppers – Lugano 2:0. Wettingen – Luzerner SC 1:1, 7:6 n. P. Black Boys – Basel 4:1. – Rangliste (alle 4 Spiele): 1. Rotweiss Wettingen 10. 2. Basler HC 8 (10:8). 3. Black Boys Genf 8 (10:10). 4. Luzerner SC 6 (5:6). 5. Grasshoppers 6 (8:11). 6. Servette 5. 7. Lugano 2. 8. Stade Lausanne 0.

Luzerner SC: Bühler; Bur, Manuel Greder, Martin Greder, Andereggen, Hamm, Häfeli, Bühler, Küng (1), Horvath, Wicki, Oswald, Schröder, Gisler, Casagrande.

Frauen, NLA: Luzerner SC – Grasshoppers 10:0 (5:0). Olten – Basel 4:0. Black Boys – Wettingen 1:3. – Rangliste: 1. Rotweiss Wettingen 4/12. 2. Luzerner SC 4/9. 3. Black Boys Genf 4/7. 4. Olten 4/5. 5. Basler HC 3/0 (0:9). 6. Grasshoppers 3/0 (0:26).

Luzerner SC: Waldrich; Zimmermann (2), Schwerzmann (2), Suter, Bucher, S. Meier (1), L. Meier, Fontana, Murer (2), Zepf, Röthlin (3).


Leserkommentare

Anzeige: