LSC-Teams zeigen Aufwärtstrend

28. November 2017, 00:00

Hallenhockey Die NLA-Frauen des Luzerner SC holen in Genf mit dem knappen 1:0-Erfolg die maximale Punkteausbeute gegen den Serienmeister. Coach Matthias Schaeben freute sich dabei ob einer sehr starken Teamleistung der Luzernerinnen. Ebenfalls im Aufwärtstrend befinden sich die Männer, sie spielen gegen Basel unentschieden und siegen gegen Servette. Vor allem gegen die Genfer präsentierten sich die Luzerner taktisch und spielerisch überlegen. (pd)

Schweizer Hallenmeisterschaft. Männer, NLA. 2. Spieltag in Zürich: Grasshoppers – Olten 2:3. Basel – Luzerner SC 2:2. Servette – Wettingen 1:5. Olten – Basel 4:4. Luzerner SC – Servette 3:1. Wettingen – Grasshoppers 3:1. – Rangliste (alle 4 Spiele): 1. Rotweiss Wettingen 10. 2. Olten 7. 3. Luzerner SC 5 (8:8). 4. Basler HC 5 (11:13). 5. Grasshoppers 3 (9:11). 6. Servette 3 (9:14).

LSC spielte mit: Bühler; Bur, Martin Greder, Manuel Greder, Andereggen, Hamm, Häfeli, Schwehr, Appel.

Frauen, NLA. 2. Spieltag in Genf: Black Boys – Wettingen 3:7. Luzerner SC – Olten 2:1. Basel – Grasshoppers 3:1. Wettingen – Luzerner SC 0:1. Olten – Basel 5:2. Grasshoppers – Black Boys Genf 1:4. – Rangliste (alle 4 Spiele): 1. Rotweiss Wettingen 9. 2. Luzerner SC 8. 3. Black Boys Genf 7. 4. Olten 6. 5. Basler HC 4. 6. Grasshoppers 0.

Luzerner SC spielte mit: Schori, Appel, Schwerzmann, Suter, Zepf; Bucher, Fontana, Murer, Röthlin, Zimmermann, L. Meier, S. Meier, Schäfer.


Anzeige: