Noëmi Jakober gelingt Exploit

20. Juni 2017, 00:00

Leichtathletik Die Qualifikation für die U23-Europameisterschaften im polnischen Bydgoszcz ist das erklärte Saisonziel von Andreas Haas. Bis am 2. Juli muss der 20-Jährige dafür die Limite von 10,60 Sekunden unterbieten. Vor einer Woche stoppten die Uhren in Genf nach 10,66 Sekunden. Am Sonntag konnte sich der Menznauer anlässlich des Oberseemeetings in Jona bei 0,2 Metern Rückenwind um weitere zwei Hundertstelsekunden auf 10,64 steigern. «Ich hatte während des Laufes ein gutes Gefühl. Aber irgendwie fehlt mir noch das nötige Quäntchen Glück. Zudem war der Wind bisher nicht unbedingt auf meiner Seite.»

Ein Exploit in Jona gelang hingegen Noëmi Jakober. Die Alpnacherin, die noch der U18-Kategorie angehört, konnte ihre Bestleistung über 800 m um über zwei Sekunden auf 2:10,08 Minuten steigern. Damit verpasste sie die Limite für die U20-EM von 2:10 Minuten denkbar knapp. Um das Ticket nach Grosseto zu lösen, bleibt der 17-Jährigen noch bis am 9. Juli Zeit.

Die Qualifikation für das Eu­ropean Youth Olympic Festival (kurz EYOF), das in diesem Jahr in Györ (Ungarn) stattfindet, gelang Nadine Odermatt aus Kerns. Die 15-Jährige steigerte ihre persönliche Bestleistung im Hochsprung um zwei Zentimeter auf 1,71 m, womit sie die vom Schweizerischen Leichtathletik-Verband geforderte Limite auf den Zentimeter genau erfüllte. (stb)


Leserkommentare

Anzeige: