Spitzenduo verabschiedet sich

07. November 2017, 00:00

Curling Ein Blick auf die Rangliste kurz vor der Halbzeit legt es klar an den Tag. Die in mancher Hinsicht beträchtlichen Leistungsunterschiede haben in der 1. Liga der Zentralschweizer Curling Trophy zu einer klaren Zweiteilung, einer Art Zweiklassengesellschaft, geführt. Derweil VLCC Luzern-Skip Lucien Lottenbach und Zuger-Bärg-Chef Daniel Lüthi ihre gemeinsame Spitzenposition mit weiteren klaren Erfolgen zu festigen verstanden, verharrt die Hälfte aller zehn Teilnehmer mit mickrigen 2 Punkten am Tabellenende. Unter ihnen befinden sich mit Horst Küttel (Rigi Kaltbad), Nick Gartenmann (Luzern City) und Julia Blum (VLCC Luzern) gleich die Trophy-Gewinner der vergangenen vier Jahre.

Rigi Kaltbad nützt Heimvorteil nicht

In Küssnacht konnte die von Thomas Theiler geführte Equipe von Rigi Kaltbad den Heimvorteil gegen Leader Lottenbach nicht nutzen. Fünf nacheinander gewonnene Ends bedeuteten für die Gäste den weiteren Verbleib auf dem Spitzenplatz. Nach vorsichtigem Abtasten mit drei Nuller­ends ergriff Zuger-Bärg-Skip Lüthi gegen das von Nicole Dünki dirigierte Wasserturmteam die Initiative, was sich mit einem verdienten 5:1-Sieg auszahlte. Als erster Verfolger des Spitzenduos hat sich das Quartett des CC Luzern auf Rang 3 installiert. Die von Denise Schanz geskipten Aufsteiger setzten im letzten End den zum 7:6-Sieg gegen Aarau nötigen Stein.

Zu ersten Siegen gelangten die Luzerner Abordnungen der Vereinigung Luzern und von Blauweiss: Das erneut vom Zuger Kevin Wunderlin geskipte Luzerner Frauenteam sorgte gegen Engelberg mit drei «Dreiern» für klare Verhältnisse. Im Luzerner Prestigeduell setzte sich überraschend Blauweiss gegen City durch. (fm)

31. Zentralschweizer Curling-Trophy. 1. Liga, 4. Runde: CC Luzern (Schanz) s. CC Aarau (Bugnon) 7:6. VLCC Luzern (Wunderlin) s. Sportingpark Engelberg (Bardenhofer) 11:5. VLCC Luzern (Lottenbach) s. Rigi Kaltbad (Theiler) 8:2. Zuger Bärg (Lüthi) s. Luzern Wasserturm (Dünki) 5:1. Luzern Blauweiss (Egger) s. Luzern City (Gartenmann) 9:6.

Rangliste (alle 4 Spiele): 1. VLCC Luzern (Lottenbach) 8 Punkte/19 Ends/40 Punkte. 2. Zuger Bärg (Lüthi) 8/15/30. 3. CC Luzern (Schanz) 6/15/28. 4. Luzern Wasserturm (Dünki/Jäggi) 4/12/24. 5. Sportingpark Engelberg (Bardenhofer) 4/12/17, 6. Luzern City (Gartenmann) 2/14/21. 7. Luzern Blauweiss (Egger/Meister) 2/13/27. 8. Aarau (Bugnon) 2/12/23. 9. VLCC Luzern (Wunderlin/Studer) 2/12/21. 10. Rigi Kaltbad (Theiler/Küttel) 2/9/15.

Hinweis

Ranglisten 2. und 3. Liga auf Seite 34.


Leserkommentare

Anzeige: