Von Staffelteams überrumpelt

09. Januar 2018, 00:00

Meisterschaften Der Organisator Skiclub Schwendi-Langis blickt zufrieden auf die Zentralschweizer Langlaufmeisterschaften zurück. Der Sturm und Regen in den Tagen zuvor hatten für Kopfzerbrechen gesorgt. Dank des lokalen Loipen-Teams herrschten am Renntag beste Bedingungen. Als Zentralschweizer Meister gingen Lea Bünter (Dallenwil) und Nico Näf (Ibach) hervor.

Für OK-Präsident Walter Fan­ger war vor allem der Staffelwettkampf ein voller Erfolg: «Mit 60 Staffelteams wurden wir fast ein wenig überrumpelt. Es ist toll, dass sich so viele Zentralschweizer Vereine bemüht haben, eine Staffel zu stellen.» Mit je fünf Staffeln bei den Mädchen und Knaben trat der Skiclub Schwendi-Langis den Beweis an, dass auch in Obwalden die Animationsarbeit bestens funktioniert.

In allen Kategorien setzten sich die siegreichen Staffeln klar durch. Bei den Frauen ging der Sieg nach Horw, bei den Männern gewann der Skiclub Flühli. (rb)


Anzeige: