60 Stände und Tausende Lichter erhellen den Bellpark

KRIENS ⋅ Der Weihnachtsmarkt im Bellpark, der morgen beginnt, ist längst zum sozialen Treffpunkt geworden.
07. Dezember 2017, 00:00

In besonders idyllischer Atmosphäre präsentiert sich im Krienser Bellpark ab morgen der Weihnachtsmarkt. Für so manchen Besucher ist dies der Höhepunkt in der Vorweihnachtszeit. «Wer sich durchs Jahr aus den Augen verloren hat, hat gute Chancen, diese Personen hier zu treffen», sagt etwa Susanne Müller, die bereits gestern den emsigen Vorbereitungen zuschaute. Sie ist extra aus Brugg angereist und geniesst den Weihnachtsmarkt, seit es ihn gibt, nämlich die letzten 10 Jahre.

Gut 60 Marktstände, überdeckte Strohballen zum Sitzen und über zwei Kilometer Lichterketten, die an den Mammutbäumen montiert wurden, sorgen für das spezielle Ambiente. Damit das Kulinarische nicht zu kurz kommt, engagiert sich auch die Gastro Kriens, die Vereinigung der Wirte aus Kriens und Eigenthal. Unter der Leitung von Obernau-Wirt Thomas Häfliger werden nebst dem obligaten Glühwein und Grittibänz auch währschafte Spezialitäten angeboten. Genug Kalorien, um möglichst lange auf dem Markt zu verweilen. Das Rahmenprogramm reicht musikalisch über Rock, Pop bis zu Chorgesängen. Der Weihnachtsmarkt ist ein Gemeinschaftswerk der Gemeinde, der Galli-Zunft, des Gewerbeverbands, der Gastro Kriens und des Museums Bellpark zusammen mit unzähligen Helfern. (sam)

Hinweis

Weihnachtsmarkt im Bellpark ist vom 8. bis 10. Dezember, von 13 bis 21 Uhr, am Sonntag bis 19 Uhr.


Anzeige: