Ein Film hält das Leben der Pöstler-Dynastie fest

15. Oktober 2016, 00:00

Ruedi Zurflüh und Filmemacher Kurt Koller haben sich mit dem Kurator Kurt Stadelmann zusammen getan. Sie drehen einen Film über die Pöstler-Dynastie. «Damit halten wir die letzten 98 Jahre Ortsgeschichte von Kastanienbaum und der drei Generationen fest, die Postgeschichte geschrieben haben», erzählt Ruedi Zurflüh. Der Film soll 50 Minuten dauern. Letztes Jahr wurde das Projekt mit dem Horwer Kulturpreis ausgezeichnet. Damit verbunden war auch ein finanzieller Beitrag von 25 000 Franken, den die Gemeinde gesprochen hat.

Filmer Kurt Koller verrät zum Film Folgendes: «Es wird ein collageartiger Film. Wir benutzen dazu unter anderem alte Aufnahmen, Postkarten, auch Zeitungsausschnitte.» Im Film wird eine Enkelin der Zurflühs auf Spurensuche gehen, sagt Koller. Für ihn ist der Film ein persönliches Anliegen, da er in direkter Nachbarschaft wohnt und die Zurflüh-Ära hautnah miterlebt hat. Als Lieferant für den Filmstoff wirkt Ruedi Zurflüh mit. Er hat eine kleine Dynastie-Chronik erstellt und besitzt viel Erinnerungen in Papier und in Gedanken. (sam.)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: