Brücke erhält neuen Anstrich

20. Mai 2017, 00:00

Langensandbrücke Siebeneinhalb Jahre nach ihrer Eröffnung benötigt die Luzerner Langensandbrücke einen neuen Farb­anstrich. Gleichzeitig wird der Graffitischutz erneuert. Im Rahmen der Garantieabnahme seien Mängel am roten Farbanstrich und am Graffitischutz entdeckt worden, teilt die Stadt Luzern mit. Diese Mängel sollen nun behoben werden. Die Arbeiten dauern voraussichtlich sechs Wochen. Sie beginnen am kommenden Montag. Gearbeitet wird von Montag bis Freitag jeweils von 7 bis 17 Uhr. Kommt es wegen schlechten Wetters zu Verzögerungen, sind auch samstags Ar­beiten möglich.

Aus Sicherheitsgründen wird jeweils eine der vier Spuren von 8 bis 16 Uhr gesperrt. Von 22. Mai bis 9. Juni betrifft dies die VBL-Spur stadteinwärts und von 12. bis 30. Juni die rechte Spur stadtauswärts. Die Arbeiten kosten knapp 100000 Franken. Davon bezahlt die Stadt jedoch maximal 50 Prozent. (red)


Leserkommentare

Anzeige: