CVP fasst Nein- Parole zu HRM2

09. November 2017, 00:00

Stadt Luzern Die CVP Stadt ­Luzern lehnt die Einführung des Harmonisierten Rechnungs­legungsmodells 2 ab. Dies hat sie an ihrer Parteiversammlung vom Dienstag mit grosser Mehrheit beschlossen. Grund für die Nein-Parole sei die dem Stadtrat neu eingeräumte Kompetenz für Liegenschaftskäufe von 30 Millionen Franken. Die Partei befürchtet, dass die Bodenpreise dadurch steigen würden. (red)


Leserkommentare

Anzeige: