Neuer Chef für das Kirchfeld

14. April 2018, 00:00

Horw Der 37-jährige Marco Müller übernimmt ab 1. Juli die Gesamtleitung des Kirchfelds – Haus für Betreuung und Pflege. Der Luzerner folgt auf Sabine Schultze-Heim, die nach 14 Jahren an der Spitze Ende Juli in Pension geht, wie die Gemeinde Horw mitteilt. Marco Müller verfügt unter anderem über einen Master in Sozialmanagement, langjährige Führungserfahrung und arbeitet aktuell als Geschäftsführer beim Entlastungsdienst Schweiz. Die Stabsüber­gabe fällt in eine neue Ära des Kirchfelds. Am 4. März hatten die Stimmberechtigten deutlich Ja gesagt zur Überführung des Hauses mit 159 Betten in eine gemeinnützige AG (wir berichteten). Dank unternehmerischer Strukturen kann die Leitung schneller Entscheide fällen und die Infrastruktur erneuern lassen. Die Überführung in die AG ist laut Mitteilung weit fortgeschritten, die Besetzung des fünfköpfigen Verwaltungsrats soll Ende Juni abgeschlossen sein. (red)


Anzeige: