Polizeiaktion gegen laute Autos

20. Juni 2017, 00:00

Stadt Luzern Aufgrund von Rückmeldungen aus der Bevölkerung hat die Luzerner Polizei am Wochenende 53 Autos in der Stadt Luzern kontrolliert. Acht wurden wegen mangelnder Betriebssicherheit sichergestellt. Sie wiesen ausgebaute Katalysatoren, massive Fahrwerksabänderungen, illegal bearbeitete Schalldämpfer oder verbotene Leistungssteigerungen aus. Die Autos wurden zwecks Expertise dem Strassenverkehrsamt übergeben. Insgesamt kam es zu 15 Anzeigen. Unter anderem war ein Autofahrer ohne Führerausweis unterwegs, ein weiterer fuhr unter Drogeneinfluss und trotz entzogenem Führerausweis. (red)


Leserkommentare

Anzeige: