Start für zwei Sanierungen

14. August 2017, 00:00

Luzern Am Mittwoch beginnen die Abschlussarbeiten im Hirschmattquartier. Sie dauern bis am 31.Oktober. Alle Strassen erhalten einen neuen Deckbelag und die definitiven Markierungen. Deshalb muss jede Strasse für jeweils 24 Stunden komplett gesperrt werden, teilt die Stadt Luzern mit. Die Zentralstrasse wird während dreier Nächte saniert. Für Fussgänger bleiben die Gebäude stets erreichbar. Die Arbeiten für die Gesamterneuerung Hirschmatt haben 2015 begonnen. Im Rahmen des Bauprojekts wurden die Werkleitungen saniert sowie verkehrstechnische Massnahmen und eine Strassenraumaufwertung vorgenommen (wir berichteten).

Weiter werden am Mittwoch und Donnerstag auf einem kurzen Teilstück der Langensandstrasse vis-a-vis des Shoppingcenters Schönbühl Garantiearbeiten ausgeführt. Die Strasse wurde kürzlich saniert, es sind aber bereits erste Schäden entstanden. Sollte es an den vorgesehenen Tagen stark regnen, werden die Arbeiten auf den 25. und 26. August verschoben. Im Bereich der Baustelle kann es punktuell zu Verkehrsbehinderungen kommen, teilt die Stadt mit. (red)

Hinweis

Weitere Informationen und den aktuellen Terminplan für die Hirschmatt-Sanierung gibt es auf: www.hirschmatt.luzern.ch


Leserkommentare

Anzeige: