War der Riesenwal ein Aprilscherz?

09. September 2017, 00:00

Schaustellung Die Ausstellung eines toten Riesenwals 1952 in Luzern (Ausgabe vom Donnerstag) stösst in unserer Leserschaft auf reges Interesse. Wir machten uns im Zeitungsarchiv deshalb auf die Suche nach mehr Informationen – und stiessen auf Verblüffendes. Die LNN will in ihrer Ausgabe vom 2. April 1952 den Lesern weismachen, dass alles nur ein 1.-April-Scherz war. Unmöglich!, sagen wir. Die vielen Augenzeugenberichte, die wir erhalten haben, sind der Beweis dafür, dass der Wal am 1. April 1952 tatsächlich im Güterbahnhof Luzern eintraf. Das «Vaterland» vermeldete es damals korrekt mit dem Hinweis: «Da das Riesentier bereits einige Transportschäden erlitten hat, wird auf die Ausstellung im Floragarten verzichtet und es am Inseliquai der Besichtigung des Publikums auf der grossen Viehverladerampe freigegeben.» (red)


Leserkommentare

Anzeige: