Was genau ist CBD?

13. April 2018, 00:00

CBD steht für Cannabidiol und ist ein Inhaltsstoff aus der weiblichen Hanfpflanze Cannabis Sativa. Es ist nicht zu verwechseln mit dem berauschenden Inhaltsstoff Tetrahydrocannabinol (THC). Medizinisch wirkt CBD entkrampfend, entzündungshemmend, angstlösend und gegen Übelkeit. In der Schweiz interessiert sich die Wirtschaft sowie die Medizin deshalb vermehrt für CBD. Es ist noch nicht als zugelassenes Heilmittel anerkannt, bei Krankheiten wird es jedoch häufig privat verwendet. Die Produktion und der Verkauf von CBD-reichen Cannabisprodukten haben seit kurzem deshalb beträchtlich zugenommen.

Möglich wurde das durch eine Gesetzesänderung von 2011. Damals wurde der erlaubte THC-Gehalt von 0,3 Prozent auf 1 Prozent erhöht. Seither werden Cannabisprodukte zunehmend kommerziell verwertet. Kritiker befürchteten, dass die Legalisierung des CBD-Hanfs der Türöffner für eine komplette Hanf-Legalisierung ist. Dies wird vom Bund allerdings nicht unterstützt. Die meisten Produkte sind aus gesundheitlicher Sicht nach heutigem Kenntnisstand unproblematisch. (gjo)


Anzeige: