Brief explodiert beim IWF

17. März 2017, 00:00

Paris Im Pariser Bürogebäude des Internationalen Währungsfonds (IWF) ist eine Postsendung explodiert und hat eine Mitarbeiterin verletzt. Es scheine sich um eine Art Feuerwerkskörper oder einen grossen Böller zu handeln, sagte Polizeipräfekt Michel Cadot. «Das ist keine Bombe.»

Das Päckchen sei beim Öffnen durch die Sekretärin explodiert; sie sei von Splittern im Gesicht getroffen worden. Ihr Leben sei nicht in Gefahr, es handle sich um leichtere Verletzungen. Präsident François Hollande stufte die Tat als «Anschlag» ein. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: