Comeback von Kreuzfahrtschiff

15. April 2017, 00:00

Teheran Erstmals seit der Islamischen Revolution 1979 ist ein iranisches Kreuzfahrtschiff in See gestochen. Die «Sunny» absolvierte vorgestern ihre Jungfernfahrt im Persischen Golf zwischen den Inseln Keschm und Kisch, wie die Hafen- und Schifffahrtsbehörde von Keschm mitteilte. Das 176 Meter lange und 23 Meter breite Schiff soll künftig zwischen den beiden nahe der Meerenge von Hormus gelegenen Touristeninseln verkehren. Das Kreuzfahrtschiff bietet Platz für 1600 Personen. (sda)


Login

 
Leserkommentare

Anzeige: