Nachgefragt

«Die Bergwelt in der Schweiz ist Champions League»

21. April 2017, 00:00

Jürg Schmid, Sie versuchen diesen Sommer, mit Natur, Ruhe und Entschleunigung möglichst grosse Gäste­massen in die Schweiz zu bringen. Ist das nicht ein kleiner Widerspruch?

Überhaupt nicht. Für immer mehr Menschen ist genau das die grosse Sehnsucht in ihren Ferien: Sie suchen eine Pause von der Hektik des Alltags, von der Globalisierung und Digitalisierung. Die Ruhe der Natur ist ein Gegentrend zum boomenden Massentourismus an den Stränden im Süden und in den grossen Städten – und darauf bauen wir. Mit ihrer Vielfalt ist die kleine Schweiz schliesslich wie geschaffen für den erlebnisorientierten Individualtourismus.

Was hat die Schweiz in den Sommermonaten denn zu bieten, was andere Tourismusregionen im Alpenraum nicht auch zu bieten haben? Die Natur in Österreich, Bayern oder im Südtirol ist ja auch schön.

Die Schweiz hat Stärken: Ihre Trümpfe sind die Echtheit und die Vielfalt – zum Beispiel mit der rätoromanischen Kultur oder den Eigenheiten des Wallis. Und dann haben wir in der Schweiz eine Bergwelt, die einfach Champions League ist. Wir Schweizer unterschätzen das oft, weil wir die Berge fast täglich erleben und vor Augen haben. Aber nicht zufällig waren die ersten englischen Touristen, die in die Alpen gekommen sind, zuerst in der Schweiz.

Wollen Chinesen denn wirklich durch die Schweizer Bergwelt wandern, in einer kleinen Alphütte übernachten und selber Bergkäse oder Roggenbrot herstellen?

Immer mehr. Aber ehrlicherweise richtet sich die aktuelle Sommerkampagne nicht primär an chinesische Touristen, sondern an Schweizer, an Gäste aus Europa und aus Fernmärkten wie den USA, in denen der Individualtourismus schon stärker verankert ist. Der asiatische Tourismus entwickelt sich aber in horrendem Tempo in Richtung Individualreisen. Oder anders ausgedrückt: Auch der chinesische Gast von morgen, der in einer Grossstadt aufgewachsen ist und schon viel gereist ist, träumt von einem Kochkurs auf einem Schweizer Bauernhof. (sid)


Login

 
Leserkommentare

Anzeige: