EY akzeptiert Bitcoins

26. November 2016, 00:00

Zürich Die Kunden des Beratungsunternehmens EY Schweiz können ab Januar 2017 ihre Rechnungen mit Bitcoins bezahlen. EY (vormals Ernst & Young) will damit in der Entwicklung hin zu einer digitalen Welt eine aktive Rolle einnehmen. «Wir stecken mitten in einem fundamentalen Wandel», sagte EY-Schweiz-Chef Marcel Stalder gestern. Während vormals die regulatorische Welle im Zuge der Finanzkrise das Marktumfeld prägte, dominiert heute die digitale Transformation. Die Geschäftsmodelle der Unternehmen werden sich bis 2025 massgeblich verändern, zeigt sich EY überzeugt. Anstatt Produkte werden vielmehr Kundenbedürfnisse im Zentrum stehen. (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: