J&J ist an Actelion interessiert

26. November 2016, 00:00

Basel Der US-Konzern Johnson & Johnson bekundet Interesse an der Biotechfirma Actelion. Ac­telion bestätigte entsprechende Gerüchte gestern Nachmittag. Johnson & Johnson sei wegen einer möglichen Transaktion auf Actelion zugekommen. Es sei aber nicht sicher, ob daraus tatsächlich eine Transaktion resultiere, teilte Actelion mit. Danach bestätigte auch Johnson & Johnson, man befinde sich in Vorgesprächen. Die Anleger hatten bereits zuvor euphorisch auf Übernahmegerüchte reagiert.

Aktie steigt rasant an

An der Börse in Zürich notierten die Titel von Europas grösstem Biotechkonzern um 10 Uhr rund 10 Prozent im Plus. Gehandelt wurden zu diesem Zeitpunkt fast 1,4 Millionen Aktien. Bis Handelsschluss gewannen die Aktien 16,8 Prozent an Wert.

Am Vortag hatte die Agentur Bloomberg unter Berufung auf Insiderinformationen berichtet, dass Johnson & Johnson an Actelion herangetreten sei. Die Verhandlungen befänden sich aber noch in einem frühen Stadium. Actelion arbeite mit einem Berater zusammen, um Optionenaus­zuloten.

Über die Pharmabranche rollt derzeit eine Übernahmewelle. Viele Patente laufen aus, und die Kosten für Forschung und Entwicklung sind hoch, weswegen aussichtsreiche Produkte gern zugekauft werden. (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: