Kühne+Nagel steigert Umsatz

21. April 2017, 00:00

Logistik Der Schwyzer Logistikkonzern Kühne+Nagel befindet sich im ersten Quartal weiter auf Wachstumskurs. Der Nettoumsatz erhöhte sich um 7,2 Prozent auf rund 4,3 Milliarden Franken.

Der für den Logistiker wichtige Bruttogewinn (Rohertrag) stieg um 3,5 Prozent auf 1,64 Milliarden Franken. Beim Gewinn tritt der Konzern allerdings auf der Stelle: Es bleiben 165 Millionen Franken, nach 169 Millionen Franken im Vorjahreszeitraum. Der operative Gewinn (Ebit) entwickelte sich von 217 Millionen Franken auf 209 Millionen Franken zurück.

In der Seefracht steigerte Kühne+Nagel die Volumen um 9 Prozent auf über eine Million Standardcontainer (TEU) und wuchs gemäss Mitteilung von gestern mehr als doppelt so schnell wie der Gesamtmarkt. In der Luftfracht steigerte Kühne+Nagel die Tonnage um 15,5 Prozent auf 350000 Tonnen. Im Landverkehr konnte der Nettoumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 5,0 Prozent gesteigert werden. In der Kontraktlogistik steigerte das Unternehmen den Rohertrag um 6,8 Prozent. In diesem Geschäftsfeld übernimmt Kühne+Nagel für Kunden wie Pharmaunternehmen oder e-commerce-Anbieter diverse Aspekte der Logistik. (sda)


Login

 
Leserkommentare

Anzeige: