Ruag baut US-Geschäft aus

20. April 2017, 00:00

Raumfahrt Der Technologie- und Rüstungskonzern Ruag dehnt sein Geschäft in den USA aus. Laut einem Bericht der «Handelszeitung» befindet sich Ruag derzeit mit dem Team von Amazon-Chef Jeff Bezos für dessen Projekt Blue Origin im Gespräch. Blue Origin ist ein Raumfahrtprojekt für wiederverwendbare Raketen- und Flugsysteme. Das Schweizer Staatsunternehmen beliefert bereits das US-Satellitenprojekt Oneweb von Virgin-Milliardär Richard Branson sowie SpaceX von Tesla-Gründer Elon Musk. Wegen vieler neuer Projekte im Space-Bereich baut die Ruag die bestehenden US-Standorte in Florida und Alabama aus sowie einen weiteren im Silicon Valley auf.

Ab 2018 stellt Ruag bekanntlich in Decatur, Alabama, auch Strukturteile für Trägerraketen der United Launch Alliance (ULA) her. In der Schweiz werden dadurch keine Stellen abgebaut. Belastet wird das US-Engagement nur von einem Rechtsstreit mit der US-Partnerfirma Seakr. Die Ruag klagt 4,5 Millionen Dollar wegen mutmasslichen Vertragsbruchs und betrügerischer Absicht seitens Seakr ein. (red)


Login

 
Leserkommentare

Anzeige: