Weniger Gewinn bei Siegfried

15. März 2017, 00:00

Zofingen Der Kauf der BASF-Standorte hat dem Pharmaindustriezulieferer Siegfried einen ­Rekordumsatz, aber auch eine Gewinneinbusse beschert. Integrationskosten und höhere Steuern drückten im vergangenen Geschäftsjahr auf den Gewinn. Das waren 28,6 Prozent oder 11,2 Millionen Franken weniger als im Vorjahr, wie Siegfried mitteilte. Der Umsatz stieg dagegen um 49,3 Prozent auf 717,7 Millionen Franken – so hoch wie noch nie in der 140-jährigen Geschichte des Unternehmens. Die Zahlen der 2015 von BASF erworbenen Standorte sind erstmals vollumfänglich enthalten. (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: