ZKB-Mitarbeiter vor US-Gericht

30. November 2016, 00:00

Steuerstreit Zwei Mitarbeiter der Zürcher Kantonalbank (ZKB) haben im US-Steuerstreit auf nicht schuldig plädiert. Ihnen wird vorgeworfen, US-Kunden behilflich gewesen zu sein, über 420 Millionen Dollar in Offshore-Konten vor den Behörden versteckt zu haben. Die beiden in der Schweiz wohnhaften Banker reichten ihre Anträge beim Gericht in New York ein. (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: