Bitcoin taumelt um 10000-Dollar-Marke

01. Dezember 2017, 00:00

Rekordhoch Die Internet-Währung Bitcoin hat ihre Achterbahnfahrt gestern fortgesetzt. Auf der grössten und liquidesten Plattform Bitstamp, die in Luxemburg ansässig ist, schwankte der Kurs des virtuellen Geldes um die in dieser Woche erstmals geknackte 10000-Dollar-Marke. Einem Tagestief von 9708 Dollar stand ein Hoch von über 10618 Dollar gegenüber. Am Mittwoch war der Preis auf kleineren Plattformen zeitweise über 11000 Dollar für eine Bitcoin-Einheit gesprungen. In der Spitze wurde ein Hoch von 11395 Dollar markiert, ehe es im US-Handel wieder bis auf 9500 Dollar nach unten ging.

«Wie viele erfahrene Händler genau wissen: Alles was hoch steigt, fällt um so schneller wieder runter – wenn die Zeit gekommen ist», sagte James Hughes, Marktanalyst beim Brokerhaus Axitrader. Warnungen über eine aufgeblähte Spekulationsblase blieben bislang ohne Wirkung am Markt. Im Gegenteil: Die in London ansässige Blockchain.info verzeichnete am Dienstag eine Rekordzahl neuer Nutzer. (sda)


Anzeige: