Blackrock verdient mehr

18. Juli 2017, 00:00

New York Der weltweit grösste Vermögensverwalter Blackrock hat im vergangenen Quartal von einer starken Nachfrage nach ­Indexfonds profitiert und seine Gewinne ausgebaut. Das Unternehmen aus New York sammelte von April bis Juni eine Rekordsumme von 74 Milliarden Dollar für die sogenannten ETF ein, wie Blackrock gestern mitteilte. In der Vorjahresperiode waren es «nur» 16 Milliarden Dollar. Der Quartalsumsatz stieg um 6 Prozent auf 2,97 Milliarden Dollar, der Gewinn je Aktie kletterte um 10 Prozent auf 5,22 Dollar.

Blackrock verwaltet Vermögen von 4,2 Billionen Dollar. Bei Nestlé ist Blackrock grösster Einzelaktionär. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: