Easyjet fliegt nach Berlin

07. Dezember 2017, 00:00

Luftverkehr Nach dem Air-Berlin-Deal will der britische Billigflieger Easyjet der Swiss und ihrem Mutterkonzern Lufthansa mehr Konkurrenz machen. Ab Januar fliegt Easyjet erstmals mehrmals täglich von Zürich aus den Berliner Flughafen Tegel an.

Bis zu viermal täglich fliegen die Briten dann zwischen Zürich und Tegel hin und her. Auf dieser Strecke hatte die Swiss nach der Pleite von Air Berlin zunächst keine Konkurrenz mehr. Dazu kommen ein bis zwei Flüge von Easyjet täglich zum weiter gelegenen Flughafen Berlin Schönefeld. ­Zürich ist eine von 15 internationalen Destinationen, die Easyjet von Berlin aus anfliegen will. Dazu gehören etwa auch Paris, Wien und Mallorca. Zudem kündigte der Billigflieger am Mittwoch an, der Lufthansa erstmals auf innerdeutschen Strecken Konkurrenz machen zu wollen.

«Der Markteintritt neuer Anbieter auf innerdeutschen Strecken ist ein Beleg dafür, dass der Wettbewerb funktioniert», sagte ein Konzernsprecher. Fachleute versprechen sich davon sinkende Preise. (sda)


Anzeige: