Flixbus weiter auf Expansionskurs

11. Januar 2018, 00:00

Fernbusse Das deutsche Fernbus-Unternehmen Flixbus hat nach eigenen Angaben letztes Jahr in der Schweiz 1,2 Millionen Fahrgäste verzeichnet. Das sind 20 Prozent mehr als im Vorjahr. Europaweit beförderte Flixbus 40 Millionen Passagiere.

Der Reisebusbetreiber ist in der Schweiz weiter auf Expansionskurs. 2017 bot Flixbus etwa aus Zürich neue Direktverbindungen nach Italien an, so nach Como, Bologna, Florenz oder Rom. Neu eingeführt wurden ­zudem Verbindungen von Luzern nach Mailand, Venedig oder Strassburg. Ausserdem kamen in der Schweiz neue Haltestellen hinzu, etwa Schaffhausen.

Europaweit unternahmen die Kunden 40 Millionen Fahrten in den grünen Bussen, wie Flixbus mitteilte. Im Vorjahr waren es 30 Millionen. Das Unternehmen ist in zahlreichen europäischen Ländern aktiv und expandiert inzwischen auch in die USA. (sda)


Anzeige: