In der Zentralschweiz bleibt nur die Filiale in Sursee

11. Januar 2018, 00:00

Acht Schliessungen In der ganzen Schweiz werden im laufenden Jahr 2018 insgesamt 43 Ex-Libris-Filialen geschlossen. Die Zentralschweizer Standorte sind besonders davon betroffen. In der Innerschweiz werden acht von neun Geschäften dicht­gemacht. Geschlossen werden die Verkaufsstellen in Einsiedeln, Emmenbrücke, Ibach, Luzern, Pfäffikon, Stans, Steinhausen und Zug. Einzig die Filiale im Surseepark bleibt der Innerschweiz ­erhalten. Wie Ex Libris in einer Medienmitteilung von gestern mitteilt, passierte diese Auswahl aufgrund einer Evaluation, welche das jeweilige Marktpotenzial aller bisherigen Standorte einschätzt. Kundennachfrage, Lage und die Entwicklungsmöglichkeiten flossen in die Gesamtbewertung ein. (rab)


Anzeige: