Lafarge-Manager vernommen

07. Dezember 2017, 00:00

Zementindustrie Drei frühere Topmanager von Lafarge, unter ihnen der damalige Firmenchef Bruno Lafont, wurden am Mittwoch von französischen Ermittlern befragt. Dabei ging es um die Aktivitäten des Zementkonzerns in Syrien.

Neben Lafont wurden auch der frühere Personalchef Eric Olsen und der damalige stellvertretende operative Generaldirektor Christian Herrault in Polizeigewahrsam genommen und angehört, schreibt die Nachrichtenagentur AFP gestern unter Berufung auf informierte Personen. Lafarge steht im Verdacht, in früheren Jahren Extremisten in Syrien bezahlt zu haben, damit ein Werk im Norden des Landes in Betrieb bleiben konnte. (sda)


Anzeige: