Migros-Offensive in China

16. September 2017, 00:00

Detailhandel Migros verstärkt seine Präsenz in Fernost: Der Detailhandelsriese steigt mit Produkten wie Kaffee, Snacks und Getränken in den chinesischen Onlinehandel ein. Als Kundschaft im Visier hat die Migros die kaufkräftige chinesische Mittelschicht. Der Detailhändler hat gestern eine Zusammenarbeit von M-Industrie mit dem chinesischen Partner Kaola bekannt- gegeben. Gemäss den Angaben handelt es sich bei Kaola um die Nummer eins im grenzüberschreitenden Onlinehandel in China. M-Industrie, das sind die Produktionsbetriebe der Migros, wird auf der Plattform von Kaola einen eigenen Onlineshop mit seinen Waren führen.

Asien und besonders China seien ein sehr interessanter Markt, sagt Migros-Sprecherin Monika Weibel. Chinesinnen und Chinesen kauften gerne ausländische Produkte mit hoher Qualität, denen sie vertrauen könnten. In einem ersten Schritt will Migros mit einem ausgewählten Sortiment testen, wie ihre Waren ankommen. Dazu gehören Produkte wie etwa Café Royal, Ice Tea, Nüsse, Blévita, Rösti und Reinigungsmittel. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: