Netflix hebt seine Preise an

07. Oktober 2017, 00:00

Streaming Der Internet-Videodienst Netflix dreht an der Preisschraube. Das kalifornische Unternehmen hat Medienberichte, wonach Kunden in den USA künftig etwa 10 Prozent mehr für das gängigste Abo-Modell zahlen müssen, bestätigt. Auch in anderen Ländern soll der Dienst teurer werden. Neben den USA plant das Unternehmen ebenfalls Erhöhungen in Europa.

In der Schweiz schlagen zwei Abos auf: Das Standardabo wird einen Franken teurer und kostet neu 15.90, das Premiumabo steigt um zwei Franken auf 19.90. Das kleinste Abo bleibt mit 11.90 Franken gleich teuer. Der Preisaufschlag soll sowohl für Neu- als auch für bestehende Kunden gelten. Letztere sollen via Mail über die Änderung informiert werden. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: