Neuer Fonds für Kryptowährungen

13. Juni 2017, 00:00

Zug Die neu gegründete Crypto Fund AG mit Sitz in Zug will den europaweit ersten regulierten und diversifizierten Fonds für virtuelle Währungen lancieren. Der neue «Cryptocurrency Fund» wird laut einer Mitteilung auf einem Index basierend in die wichtigsten virtuellen Währungen investieren. Der Fonds soll erstmals einen professionellen Zugang für qualifizierte Investoren zu Bitcoin, Ethereum, Ripple und anderen Kryptowährungen schaffen. Bei Crypto Fund AG haben sich diverse prominente Vertreter der Schweizer Finanzszene engagiert. Im Verwaltungsrat sitzt der Fintech-Unternehmer Marc P. Bernegger. Präsidiert wird das Aufsichtsgremium von Tobias Reichmuth, CEO und Gründer der Fondsmanagementfirma Susi Partners in Zürich. CEO der neuen Firma ist Jan Brzezek, der bis vor kurzem Group Innovation Expert bei der UBS war.

Geplant ist, dass der Fonds Ende dieses Jahres lanciert werden kann. Zunächst muss er aber noch bei der Finanzmarktaufsicht Finma registriert werden. Erste Gespräche mit der Finma hätten bereits stattgefunden, teilt die Crypto Fund AG mit. (mim)


Leserkommentare

Anzeige: