Syna fordert mehr Lohn

12. Oktober 2017, 00:00

Möbelindustrie Die Gewerkschaft Syna fordert für das nächste Jahr eine Lohnerhöhung von 2 Prozent für Mitarbeitende der Schweizer Möbelindustrie. Die Gewerkschaft begründet diese Forderung mit den Nullrunden in den vergangenen drei Jahren.

Nach dem überstandenen Frankenschock und der darauffolgenden Strukturbereinigung sei heute die Möbelindustrie wieder gut aufgestellt, schreibt Syna in einer gestern veröffentlichten Medienmitteilung.

Die Forderung stellt die Gewerkschaft aus Anlass der Verlängerung des Gesamtarbeitsvertrages (GAV) auf. Die Vertreter der Arbeitnehmenden, darunter auch Syna, haben laut Mitteilung der Verlängerung des GAV bis 2020 zugestimmt. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: