Wette gegen Europas Konzerne

15. Februar 2018, 00:00

Börse Der weltgrösste Hedgefonds Bridgewater wettet Milliarden auf Kursverluste bei europäischen Grosskonzernen. Der Investor hat Leerverkaufspositionen bei DAX-Konzernen aufgebaut, darunter Deutsche Bank, Allianz, BASF und Siemens, wie aus Veröffentlichungen im Bundesanzeiger hervorgeht. Die Wetten gegen 13 DAX-Konzerne beliefen sich auf fast 6 Milliarden Euro. Auch in Frankreich, Italien, den Niederlanden und Spanien hat Bridge­water Milliarden im Feuer. Bei Leerverkäufen leihen sich Investoren Aktien, um diese zu verkaufen. Dabei hoffen sie, die Papiere bis zum Ende der Ausleihfrist billiger zurückzukaufen und so Gewinn zu machen. (sda)


Anzeige: