Das Wohnangebot hat zugenommen

25. November 2016, 00:00

Behinderte Menschen In der Zentralschweiz haben letztes Jahr 4186 Wohn- und Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung zur Verfügung gestanden. Das sind 72 mehr als im Vorjahr, teilt die Zentralschweizer Regierungs­konferenz mit. Nicht eingerechnet sind hier die Zahlen des Kantons Schwyz. Die sozialen Einrichtungen boten 1390 Wohnplätze an, 32 mehr als noch im Jahr zuvor. 897 dieser Plätze waren im Kanton Luzern angesiedelt. Das sind rund zwei Drittel. Weitere 280 der Plätze boten die Institutionen im Kanton Zug an, 100 Plätze in Uri, 60 Plätze in Nidwalden und 53 in Obwalden.

Das Angebot ist auch in Wohnheimen mit integrierter Beschäftigung sowie in Tagesstätten gestiegen. So standen Menschen mit Behinderung 976 Plätze zur Verfügung, das sind 16 mehr als 2014.

Ähnliches ist bei den Werkstätten zur Dauerbeschäftigung von Erwachsenen zu verzeichnen: In den Zentralschweizer Institutionen zählte man hier letztes Jahr 24 Plätze mehr, nämlich 1820. Die Einrichtungen betreuten und beschäftigten Ende letzten Jahres insgesamt 3690 Erwachsene mit Behinderung. (red)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: