Kesb: Externe Untersuchung

08. September 2016, 00:00

Nidwalden mu. Die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) soll extern untersucht werden. Das verlangt der Nidwaldner Landrat. Er hat gestern ein entsprechendes Postulat mit 37 zu 20 Stimmen überwiesen – gegen den Willen der Regierung.

Hintergrund des Postulats ist der Personalaufwand bei der Kesb. Beim Start 2013 sah sich die Behörde mit viel mehr Fällen konfrontiert als ursprünglich angenommen. Daher hat der Landrat befristet zusätzliche Stellen bewilligt. Vor einem Jahr mussten die Stellen verlängert werden. Nun soll die Untersuchung zeigen, ob die Kesb gut organisiert ist.


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: