Regierung scheitert zweimal

13. April 2017, 00:00

Nidwalden Der Nidwaldner Landrat ist nicht zufrieden mit der geplanten Erweiterung des Waffenplatzes Wil bei Stans. Zu viele Fragen seien offen, hiess es gestern im Parlament. Der Kredit von gut 11 Millionen Franken, mit dem der Nidwaldner Anteil ­finanziert werden soll, wurde deshalb an die Regierung zurückgewiesen. Diese muss nun das Projekt überarbeiten.

Einen weiteren Dämpfer musste die Regierung bei der Vorlage für den Veloweg zwischen Stans und Oberdorf hinnehmen. Statt das jahrelange Thema mit einem Projekt endlich zum Abschluss zu bringen, wurde auch dieses Geschäft zurückgewiesen. Als Knacknuss entpuppte sich ein Bachöffnungsprojekt. (unp)


Leserkommentare

Anzeige: