So kommen Sie am besten ins Tessin

12. April 2017, 00:00

Bahnreisen Für die anstehenden Ostertage haben die SBB diverse Reiseempfehlungen ausgegeben, wie man entspannt ins Tessin gelangt. Passagieren ab ­Luzern wird geraten, in Arth-Goldau auf die Zusatzzüge umzusteigen. Diese fahren jeweils um xx.51 Uhr ab – also beispielsweise um 9.51 Uhr. Die SBB empfehlen Reisenden mit jenen Zügen nach Goldau zu fahren, die den Bahnhof Luzern um xx.18 Uhr verlassen. Andernfalls können Passagiere um xx.39 Uhr mit den Zügen des Voralpenexpresses nach Goldau fahren. Von dort aus geht es dann weiter mit IC-Zügen ins Tessin. Am Gründonnerstag fährt zudem ab Luzern um 17.20 Uhr ein IC-Extrazug mit 900 Sitzplätzen direkt nach Bellinzona und Locarno. Luzern ist der Ausgangspunkt dieses Zuges, der mit zwei ICN-Kompositionen geführt wird.

Reisende, die in Gruppen unterwegs sind und im gleichen Abteil sitzen möchten, sind angehalten, ihre Sitzplätze zu reservieren. Eine Reservation kostet 5 Franken pro Sitzplatz. Eine besondere Regelung gilt für jene Personen, welche ihr Velo über Ostern mit ins Tessin nehmen wollen. Dort ist eine Reservation Pflicht – unter anderem wegen der Sicherheitsanforderungen im Gotthard-Basistunnel. (kük)

Hinweis

Sämtliche Informationen zum Zugverkehr über Ostern sind auch online unter www.sbb.ch/ostern abrufbar.


Leserkommentare

Anzeige: