Spitalrat tritt zurück

08. September 2016, 00:00

Nidwalden/Luzern red. Andreas Lauterburg aus Stansstad tritt aus dem Spitalrat des Luzerner und des Nidwaldner Kantonsspitals zurück. Die Demission erfolgt aufgrund seiner persönlichen Arbeitsbelastung, heisst es in einer Medienmitteilung der beiden Kantone. Andreas Lauterburg wurde am 1. Januar 2012 in die beiden Spitalräte gewählt, die personell identisch zusammengesetzt sind.

Mehrere Mandate

Andreas Lauterburg hat noch mehrere Mandate inne. So sitzt er im Verwaltungsrat des Berner Inselspitals und ist Verwaltungsratspräsident der Krankenkasse Concordia. Bei der Hochschule Luzern ist er zudem Mitglied des Fachrats.


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: