Ein exklusiver Club

12. April 2018, 00:00

Geschichte Seit dem 20. September 1837 werden bei der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) verdiente Schiffsführer mit dem Ehrengrad des Kapitäns ausgezeichnet. Wobei die SGV in dieser Zeit ihren Namen mehrmals änderte: So wurde sie vormalig Dampfschiff-Gesellschaft des Vierwaldstättersees beziehungsweise Knörrsche Dampfschifffahrts-Gesellschaft genannt. Der klassische Weg zum Kapitän führte früher vom Kontrolleur über den Kassier. Heute geht das etwas länger, die Ausbildung führt zwingend vom Matrosen über den Kassier zum Motorschiffsführer verschiedener Kategorien, um dann schliesslich auf den Dampfschiffen eingeführt zu werden. Erst dann ist eine Beförderung zum Kapitän möglich.

Mit den zwei neu Ernannten zählt die SGV nun zehn Kapitäne – ein exklusiver Club also. Im Buch «Kapitäne vom Vierwaldstättersee» werden Michel Scheurer und Michael Stadler dereinst die Nummern 110 und 111 erhalten. (red)


Anzeige: