Erste Pilzler wurden gebüsst

11. August 2017, 00:00

Obwalden Kaum hat die Herbstsaison für Pilzsammler begonnen, mussten die Kantonspolizei und die Wildhut im Kanton Obwalden die ersten Bussen verhängen. Bei einer Kontrolle im Gebiet Glaubenberg am vergangenen Dienstag von insgesamt 35 Pilzlern mussten fünf Ordnungsbussen zu je 100 Franken ausgesprochen werden. Die Gebüssten hatten die laut Pilzschutzverordnung erlaubte Menge von 2 Kilo Pilzen pro Person und Tag überschritten.

Ein regulatives Eingreifen mittels dieser Verordnung sei sinnvoll, sagt der Obwaldner Jagdverwalter Cyrill Kesseli. Der Kanton Obwalden ist bei Sammlern wegen seines Pilzreichtums sehr beliebt. (unp)


Leserkommentare

Anzeige: