Neuer Bankrat wird evaluiert

07. Februar 2018, 00:00

Kanton Uri Gemäss Gesetz über die Urner Kantonalbank wählt der Landrat auf Antrag des Regierungsrats den Bankrat der Urner Kantonalbank. In der Mai-Session 2018 findet die Erneuerungs- und Ersatzwahl für die Amtsdauer Juni 2018 bis Mai 2022 statt. Für Christian Holzgang, Altdorf, Bankratsvizepräsident, der seinen Rücktritt auf Ende der laufenden Amtsdauer eingereicht hat, gilt es, einen Ersatz zu evaluieren. Die übrigen sechs Bankratsmitglieder (Heini Sommer, Altdorf; Karsten Döhnert, Schattdorf; Franz Schuler, Schattdorf; Patrizia Danioth Halter, Altdorf; Jörg Wipfli, Wolfhalden; Andrea Kopp-Battaglia, Schattdorf) stellen sich zur Wiederwahl zur Verfügung.

Für die Wahlvorbereitung hat der Regierungsrat eine Findungskommission unter der Leitung von Finanzdirektor Urs Janett eingesetzt. Diese besteht aus drei Regierungsräten, drei Vertretern der Urner Kantonalbank und einem Mitglied der Staatspolitischen Kommission des Landrats.

Regierung stellt Wahlantrag

«Aufgabe der Findungskommission ist es, dem Regierungsrat bis Ende März 2018, unter Beizug eines externen Beraters, einen Wahlvorschlag zu unterbreiten», heisst es in einer Mitteilung des Regierungsrats. Dieser wird dem Landrat in der Mai-Session den Wahlantrag für die insgesamt sieben Bankratsmitglieder der UKB stellen. Amtsantritt ist am 1.Juni 2018. (bar)


Anzeige: